Sie sind hier: Coswig / Gewerbe / Handwerk / Adler-Brauerei

Hinweise

Die auf unseren Seiten gezeigten Bilder werden in einer verkleinerten Ansicht dargestellt. Zum Vergrößern klicken Sie bitte auf ein Bild Ihrer Wahl! Damit öffnet sich ein Galerie-Modul mit dem Sie alle Bilder des jeweiligen Beitrages betrachten können. Ist auf der Seite eine Karte dargestellt, so verfügt diese auf der linken Seite über verschiedene Navigationsmöglichkeiten, die selbsterklärend sind. Sollte etwas nicht richtig funktionieren, senden Sie uns bitte eine Nachricht unter Verwendung des Kontaktformulars!

Adler Brauerei

Coswig gewann 1444 das Braurecht

1706 war der Besitzer der Brauerei Valtin Jost und nach ihm die Familie Petermann. Friedrich Ehregott Petermann hatte die Brauerei bis 1817 inne. Dann übernahm sie sein Sohn Friedrich Adolph Petermann.

Zum Anwesen der Brauerei gehörten ein Brau- und Malzhaus, Nebengebäude und das Wohnhaus. Vor ihm stand ein Brunnen, in den die Brauerei ihr Abwasser einleitete. Das Kellerhaus auf der Hauptstraße gehörte seiner Zeit mit zum Petermannschen Braugut.

Zum Bierbrauen benötigt man ein gutes Wasser. Dieses gelangte seit 1734 durch den Bau einer Holzrohrwasserleitung vom Weiten Born bis zur Adler-Brauerei.

Wegen Rohstoffmangels wechselten nach Petermann ständig die Betreiber der Brauerei:

1847 Stephan Schmidt

1848 Friedrich August Fichtner

1853 Karl August Kunze

1859 Heinrich Gustav Anders

1864 Gottlieb Friedrich Mehrhan

1869 Theodor Koch

1881 Gottfried Johann Schöne

1886 Franz Ferdinand Gebhard

1893 Paul Gustav Liebscher

1902 Gustav Hermann Emmrich

1940 Johann Hauck

1945 Gotthard Böhme

1954 Joachim Emmrich

1902 erwarb Hermann Emrich aus Saalhausen bei Freital die Brauerei. Ihm verdankt sie auch ihren Namen, denn er meldete sie unter dem Namen "Adler-Brauerei Coswig" an.

1936 übernahm nach Hermann Emmrichs Tod seine Frau Gertrud die Brauerei, um die Zeit zu überbrücken bis ihrer beider Sohn Joachim Emmrich sein Studium abschloss. 1940 verpachtete Gertrud Emmrich deshalb die Brauerei an Johann Hauck. 1945 wurde Gotthard Böhme sein Nachfolger.

Als Sohn Joachim Emmrich 1954 sein Studium als Diplom-Brauer abgeschlossen hatte, übernahm er die Brauerei. An dieser Stelle auf dem Ravensburger Platz, wurde bis 1978 Bier gebraut.

 

 

 

Etiketten der Adlerbrauerei